Soul Crystal

Textadventure finde ich eigentlich langweilig. Textadventure mit Bildern können aber schon wieder spannend sein. Dieses Genre ist ja quasi tot und schon damals auf dem C64 haben diese Titel selten den Weg in meine Diskettensammlung gefunden. Was aber auch damals daran lag das Textadventure quasi schon tot waren, als ich meinen C-64 bekam. Trotzdem möchte ich hier an dieser Stelle ein paar Zeilen zu Soul Crystal schreiben.

Das ist zwar im Prinzip ein Textadventure, aber es gibt tatsächlich Grafik in diesem Spiel. Die Bilder sind, auch heute noch, schön gezeichnet. Nach dem ich mir noch mal ein paar Screenshots angeschaut habe, würde ich die Bilder heute mit Postkarten vergleichen. Auf dem Bildschirm wird einem der aktuelle Raum, der aktuelle Ort des Geschehens, in einer Grafik wie eine Postkarte angezeigt. Unter der Grafik wird in einem Text beschrieben, was an diesem Ort passiert und entdeckt werden kann. Wie man es eben vom klassischen Textadventure kennt.

Der Parser war auch etwas moderner als von einem klassischen Textadventure gewohnt. Die Befehle müssen nicht mehr eingetippt werden, sondern mit dem Joystick kann man aus diversen Menüs die gewünschte Aktion auswählen. Mit dem Ergebnis, das wieder ein Text angezeigt wird und vielleicht eine neue Grafik. Das Abenteuer wird so schrittweise erlebt.

Man kann in diesem Spiel auch gnadenlos draufgehen. Mit zu viel Gepäck in einen See gesprungen und es zieht einem chancenlos unter die Wasseroberfläche. Ende. Das Ende wird allerdings von einer stimmungsvollen Postkarte dargestellt. Sehr hübsch.

Im Hintergrund dudelt eine stimmungsvolle Musik aus dem C-64. Soundeffekte gibt es in meiner Erinnerung nicht. Ist ja auch alles Text, die Kämpfe ebenso wie die Reise durch tiefe Wälder.

Die Handlung gewinnt sicher keinen Blumentopf. Durch einen See gelangt man in eine andere, verborgene Welt und muss dort einen bösen Zauberer zur Strecke bringen. Irgendwie so oder so ähnlich. Aber zusammen mit den schönen Grafiken und der Musik hatte mich das Spiel damals gepackt.

Das Spiel erschien 1992 in der Spätphase des C64 und war schwer zu bekommen. Ich hatte extra bei einem Versand die Disketten bestellt und war total enttäuscht, als ich merkte, ich konnte das Spiel nicht installieren. Auf den Disketten war irgendein Fehler. Ich hatte damals mit der Service-Hotline telefoniert, den Mangel gemeldet und bekam dann neue Disketten zugeschickt. Vorher musste ich natürlich aufwendig beweisen, dass ich eine Originalversion hatte. Da muss ich an dieser Stelle mal den guten Kundenservice von Starbyte Software loben.

Das sollte aber auch mein einziger Ausflug in die Welt der Textadventure bleiben. Ich vermisse sie nicht wirklich.

Hier findet man ein paar Infos zum Spiel: Soul Crystal bei Mobygames

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s